Artikel
5 Kommentare

Wie ein Gaststätten-Gerücht entsteht und wie es wächst und gedeiht

Da kommt ein Kollege ins Haus und sagt unverblümt,

Haste schu gehört, der Buschmann hat das Neinerlaa auf dem Markt in Annaberg geschlossen. Und weisste warum, die Fördermittel der Stadt, die der „Buschi“ immer bekommen hat, für die Pacht, werden ab 2009 nicht mehr gezahlt. Nu ist wegen Krankheit geschlossen. Wer das ma glaubt.

Da steht es nun – das Gerücht. Und wächst.
Was haben wir hier diskutiert.

Ich habe dann das Telefon genommen und als erstes den Abgeordeneten Rehm aus Annaberg angerufen und nachgefragt, was wohl die Abgeordneten wissen. Aja, es sei wohl so, die Zuschüsse seien nicht eingestellt worden, aber der Herr Buschmann hat wegen Krankheit zum 31.01.2009 geschlossen und alle Mitarbeiter entlassen. Und genaues weiss er noch nicht, habe aber gehört, dass es Nachfolger gebe. Diese Woche ist Ausschußsitzung und auch noch Fraktionssitzung und da müsste was zu erfahren sein und am Freitag bekäme ich Antwort auf meine „Gerüchte-Anfrage“. OK! Warten wir bis Freitag.

Da haben wir mit genau mit diesem Karl-Heinz Buschmann zur Weihnachtszeit 2008 ein Interview gedreht  und dort anderes gehört. So habe ich mein Telefon bemüht und den heißen Draht zu Karl-Heinz Buschmann hergestellt. Was sagt er?

Was denkst Du, ich bin krank, weiß nicht wie lange das mit der OP dauert und habe deshalb den Laden geschlossen. Aber ich stehe zur Verfügung, helfe dem Nachfolger wo ich kann und bin Ansprechpartner. Alles bleibt an seinem Fleck und das Neinerla in Annaberg wird im Ratskeller am Markt Annaberg weitergeführt.

Haben Sie alles verstanden? Schön für Sie. Ich habe nicht alles verstanden.
Am Freitag will der Abgeordnete unseres Vertrauens Informationen aus den Sitzungen in der Stadt geben. Dann schauen wir mal, ob wir schlauer geworden sind.

Die Silberland GmbH gibt das BowlingCenter Annaberg, Adam-Ries-Straße an die Mittagskocher Schmidt vom „Bellevue“ ab und das „Rumpel-Di-Pumpel“ soll auch geschlossen werden. Andere Kneipen ringen um jeden Gast und da schauen wir schon mal in den Frühling, an warme Tage und Sonnenschein. Wo werden die Annaberger an der Frühlingssonne sitzen? Ich meine da den oder die Biergärten am Markt, auch nach 19 Uhr.

Blicken wir mal hoffnungsfroh auf den Freitag dieser Woche 😉

5 Kommentare

  1. Ja, so ist das nun mal. Ich bin ja nun auch Bürger dieser Stadt und sehr oft in der Umgebung des Marktes einkaufen. Und was ich da am Samstag zu erfahren bekam, haute mich fast vom Hocker (ich bin nämlich der Kollege 🙂 ).
    Nun kann ich allerdings nicht sagen, wieviel davon Wahrheit ist. Aber mit Sicherheit wird ein wenig Wahrheit dabei sein, denn seitem ich das Ganze Hickhack um das Neinerlaa verfolge (auch in der Gerüchteküche), haben sich mehr und mehr widersprüchliche Aussagen und Theorien verbreitet.
    Bevor aber nun wirklich Falschmeldungen in Umlauf kommen, hat René das einzig richtige getan: direkt angefragt. Aber hat er denn auch wirklich die 100%-ige Wahrheit gehört. Ich habe es mir wieder einmal erlaubt, eine Mail an die verantwortlichen Stellen der Stadt zu senden. Also warten wir einmal ab.
    Im Übrigen wäre es wirklich schade, wenn das Neinerlaa verschwinden würde.

    Antworten

  2. Hatte ich doch glatt vergessen: da war doch was?
    Ich hatte zum Rock’in’Bowl ja auch bereits mehrere Artikel geschrieben, u.a. diesen und diesen.
    Bleibt die Frage, ob derartige „Geschäftsplanungen“ Methode haben und dies dann möglicherweise auch noch durch Fördermittel gestützt wird. Die Zeitspannen, in welchen derartige Objekte die Besitzer wechseln, werden jedenfalls immer kürzer. Viele werden sich fragen, ob und wie man auf diese Art und Weise überleben kann.

    Antworten

  3. Pingback: Ausschreibung “Ratskeller” Annaberg | GLÜCK AUF! ERZGEBIRGE.

  4. Na da sag mal einer es geb keine Gerüchte! So heute ist Stadtrat und der neue Pächter wird nur noch abgesegnet! Wer es wird steht morgen in der Zeitung! die frage ist nur ob die wahl gut ist!

    Antworten

  5. Lassen wir nun alle Spekulationen hinter uns, denn:
    Seit dem 08. Juli 2009 ist das Neinerlaa am Markt wieder geöffnet. Es hat zwar etwas länger gedauert, aber dennoch bleibt dem neuen Betreiberteam zu wünschen, dass es viele Gäste und Erfolg im Geschäft hat.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.