Artikel
0 Kommentare

Verkehrsregelungen in Annaberg-Buchholz ab 4. Juli 2011

Bis zum 6. September 2011 werden der Fleischerplatz und die Magazingasse im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz von Grund auf saniert. Außerdem führen Versorgungsträger notwendige Arbeiten an Leitungsnetzen durch. Ab dem 4. Juli kann der Hof hinter der Post nicht mehr durch Fahrzeuge angefahren werden. Als Ersatz wird ab diesem Tag eine Anlieferzone vor dem Postgebäude an der Klosterstraße ausgewiesen. Dadurch entfallen vier Kurzzeitparkplätze. Ausschließlich Dienstleister der Post dürfen auf diesen
Flächen parken. Diese Fahrzeuge erhalten für die Nutzung der Anlieferzone eine Ausnahmegenehmigung.

Die Waldstraße im Stadtteil Buchholz wird vom 4. Juli bis voraussichtlich 30. September im Bereich zwischen dem Abzweig Walthersdorfer Weg und dem Buchholzer Friedhof voll gesperrt. Grund dafür sind Tiefbauarbeiten sowie der Bau eines Hochbehälters durch die Erzgebirgische Trinkwasser GmbH (ETW). Im Anschluss daran wird im Auftrag der Stadt die Straßendecke saniert. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist von beiden Seiten möglich. Aus Richtung B 101 wird die Waldstraße zur Sackgasse.

Aufgrund von Baumaßnahmen auf dem Busbahnhof verlegt die Regionalverkehr Erzgebirge GmbH am Dienstag, dem 5. Juli 2011 Busabfahrtsstände auf den Parkplatz an der Geyersdorfer Straße gegenüber der Chemnitzer Verkehrsbau GmbH. Der Parkplatz wird zu diesem Zweck für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Busabstellplätze werden außerdem zwischen dem Jugendzentrum „Alte Brauerei“ und dem Gebäude der Stadtfeuerwehr Annaberg ausgewiesen. Der Stadtverkehrslinie A bedient statt des Bussteigs Nr. 8 den Bussteig Nr.
7 im Gelände des Busbahnhofs. Alle anderen Busse fahren bei der Ankunft den Bussteig Nr. 6 an.

Nach Informationen der Baufirma beginnt der Abwasserzweckverband „Oberes Zschopau- und Sehmatal“ am 18. Juli auf der Damaschkestraße in Annaberg-Buchholz mit Tiefbauarbeiten am Kanalnetz. Im Anschluss daran wird im Auftrag der Stadt und des Abwasserzweckverbandes die Straßendecke saniert. Aufgrund der Baumaßnahmen wird die Damaschkestraße zwischen den
Einmündungen Siedlerweg und Haldenstraße gesperrt. Die Busse der Stadtverkehrslinie A verkehren in Richtung Innenstadt über die B 101 und die B 95. Haltestellen sind an der SB-Halle und am Jugendzentrum „Alte Brauerei“ nutzbar. Voraussichtlich am 30. Oktober 2011 soll das gesamte Vorhaben abgeschlossen sein.

Im Auftrag
Matthias Förster – Pressestelle

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.