Artikel
0 Kommentare

Schneebruch-Gefahr – Vorsichtsmaßnahmen ergreifen – Winterdienst sichern – Großparkplätze nutzen

PRESSEMITTEILUNG – dringende Meldung zur Gefahrenabwehr !!! –

Die aktuelle Schneelage hat gefährliche Gefahrensituationen geschaffen. In Annaberg-Buchholz mussten am gestrigen Tag u. a. Teile der Straße der Einheit, der Hans-Witten-Straße sowie der Waldstraße und der Sehmatalstraße wegen Schneebruch gesperrt werden. Städtischer Betriebshof, Feuerwehr und andere Firmen waren pausenlos im Einsatz.

Aus gegebenem Anlass und zur Abwehr von Gefahren oder Unfällen fordert die Stadtverwaltung alle Grundstückseigentümer bzw. deren Beauftragte auf, mit aller Vorsicht zu versuchen, Bäume nach Möglichkeit von Schnee zu befreien, um Gefahren für die Öffentlichkeit und sich selbst zu minimieren. Außerdem ist es notwendig, gemäß der geltenden Polizeiverordnung überhängenden Schnee und Eis an Gebäuden zu entfernen.

Äußerst wichtig ist außerdem, dass Fahrzeuge so geparkt werden, dass der notwendige Winterdienst nicht behindert wird. Bürger werden gebeten, öffentliche Parkplätze zu nutzen. Das sind im Stadtteil Annaberg u. a. der
Kätplatz sowie im Stadtteil Buchholz der Parkplatz an der Mühle. Besonders ist auf mobile Winterdienst-Beschilderung zu achten. Konkret werden morgen ab 7.00 Uhr Parkplätze an Wolkensteiner Straße und Großer Kirchgasse von Schnee befreit.

Bürger, die Gefahrensituationen melden wollen, können sich an den Betriebshof, Tel. (03733) 42829-0 oder das Bürgerzentrum der Stadt Annaberg-Buchholz, Tel. (03733) 425-0 wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Matthias Förster
Pressestelle

Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz,
Fachbereich Innere Verwaltung
Markt 1, 09456 Annaberg-Buchholz
Tel.: 0049 (0)3733 425-118
Fax: 0049 (0)3733 425-140
mobil: 0162 9361 311
E-Mail: matthias.foerster@annaberg-buchholz.de

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.