Artikel
2 Kommentare

Manufaktur der Träume feierlich eröffnet

[flickr]set:72157625143184945[/flickr]Mit einem feierlichen Festakt wurde am Freitag, den 29.10.2010 die Manufaktur der Träume in Annaberg-Buchholz eröffnet. Hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche Vertreter der Stadt Annaberg-Buchholz, aber auch Gäste aus den Partnerstädten Weiden und Chomutov wohnten der über zwei Stunden dauernden Zeremonie bei.
Ein Satz des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich wird wohl noch vielen Gästen in Erinnerung bleiben: „In Zeiten, da alle immer gegen etwas sind, hat es die Oberbürgermeisterin der Stadt Annaberg-Buchholz geschafft, für etwas zu sein und dies auch umzusetzen.“

Was vielleicht nicht ganz so dazu gepasst hatte, waren die musikalischen Beiträge, obgleich diese sehr gut vorgetragen wurden. Aber das ist wohl auch wiederum Geschmackssache, da es nicht immer echt erzgebirgische Volkslieder sein müssen. Hervorragend allerdings die Überleitungen durch die beiden Figuren (siehe Video).

Wie nun die Sammlung der Erika Pohl-Ströher von der Bevölkerung angenommen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist aber, dass sie ein wertvolles Gut der erzgebirgischen Volkskunst darstellt. Die Manufaktur der Träume wird in Zukunft aber auch verschiedene andere Ausstellungen präsentieren. Hierzu lädt auch das neu gestaltete Museumsviertel ein. Das Adam-Ries-Denkmal wurde vor dem Adam-Ries-Museum platziert, der Platz davor neu gestaltet. Das Schoko-Gusch’l hat ja bereits seit Ende September geöffnet und lockt mit kulinarischen Kostbarkeiten.
Architektonisch mag das gesamte Ambiente rund um den Erzhammer -pardon: der Manufaktur der Träume – gelungen sein oder auch nicht, sehenswert aber – so die überwiegende Meinung, ist es allemal.
:

(Videolink)
Fotos und Video copyright by Thomas Jacobi

2 Kommentare

  1. Danke Thomas für Deinen Beitrag, da ich leider nicht an der Festveranstaltung teilnehmen konnte. Aber morgen gehen wir uns die Ausstellung ansehen und ich werde einige Worte Deinem Beitrag hinzusetzen können, denke ich. Vielen Dank nochmals.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.