Annaberg-Buchholz Essen-Trinken Glück-Auf!-BLOG Landkreis Erzgebirge Messen

Kundenpflege bei den Annaberger Backwaren im Erzgebirge

In guter Tradition bietet Annaberger Backwaren einen reizvollen Einblick in das Backstudio des Erzgebirges.
Wir waren heute mit dem Sohn in den Brotback-Hallen. Natürlich wissen wir das Brot PC-gesteuert durch die Öfen fährt. Jedes Gramm der Rezepturen werden dabei genau berechnet. Nichts kann wirklich daneben gehen. Es kommt am Ende das Brot aus dem Ofen, dessen Daten vorher dem Computer mitgeteilt wurden. Riesige Backeinheiten fahren Rohbrote in den Ofen. Alles fein. Und Knuspriges kommt in den Laden.

Die Chefin des Hauses, Martina Hübner und ihre Mitarbeiter sind ein freundliches und kompetentes Team und keine Frage bleibt unbeantwortet. Und Besucher gab es reichlich. Alle Mitarbeiter sind engagiert und kümmern sich um ihre Kunden und zukünftigen Stamm-Brotler. Kinder in allen Altersklassen waren nicht zu übersehen.

Was lernen wir daraus?
Hole dir deine zukünftigen Kunden rechtzeitig in das Haus.
Das Marketing-Konzept scheint auf zu gehen – ein großer Glückwunsch an das Bäcker-Team.

PS:
Kinder müssten keine, für ihre Altersgruppe gestressten Bäcker-Runden gehen und Maschinen anhimmeln müssen.
Kinder sollten BROT backen. So lange sie wollen.
Das muss der Mittelpunkt ihrer kindlichen Tätigkeit in einer Brotfabrik sein.

Das es dazu Maschinen gibt ist wohl eher sekundär für die Kids.
Die selbst gebackenen Brote sollten am nächsten Tag in die Filialen oder in der Bäckerei zum Abholen bereit liegen.
Unser 7jähriger Kämpfer war dann 20:30 Uhr platt und wir hätten dann noch 45 Minuten warten müssen. Ja, klar, Brot aus backen  kostet eben Zeit 😉

1 Kommentar

  1. Ein freundlicher Nachtrag. Heute früh waren Sohnemann und ich im Gutguschel Brötchen holen. Und was lag da, 4 Bäckerkisten mit Broten vom Vorabend. Da diese mit Namen versehen waren, wurden unsere Brote schnell gefunden. Tolle Erfahrungen fürs Kind, er trug sein Brot mit Stol nach Hause 😉 Zur Weihnachtsbäckerei sind wir wieder mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.