Artikel
2 Kommentare

Klosterfest Annaberg-Buchholz vom 21. bis 23. August 2009

Klosterfest

Klosterfest

PRESSEMITTEILUNG:

Geschichte des Annaberger Klosters von Herzog Georg bis zur Gegenwart

Klosterfest Annaberg-Buchholz vom 21. bis 23. August 2009
Reverenz an Stadtgeschichte – historische Musik, traditionelles Handwerk

Das Annaberger Klosterfest ist eine Reverenz an die städtische und sächsische Geschichte. Es wird im Gedenken an das Annaberger Kloster veranstaltet, das von 1511 bis 1539 von Franziskanermönchen betrieben wurde. Mehrfach diente es dem Landesvater und Stadtgründer von Annaberg, Herzog Georg dem Bärtigen als Quartier. Zeitweise regierte er von Annaberg aus das albertinische Sachsen.
Von ihm ist der Satz überliefert. „Leipzig die Beste, Chemnitz die Feste, Freiberg die Größte, Annaberg die Liebste“.
Noch heute sind vom Annaberger Kloster bedeutende Kunstwerke erhalten, wie z.B. die „Schöne Tür“ in der Annenkirche sowie der Hans-Hesse und der Wolfgangsaltar in der Buchholzer Katharinenkirche.
Weitere Informationen zur Klostergeschichte seit 1502

In diesem Jahr lädt das traditionelle Klosterfest vom 21. bis 23. August in den Klostergarten, den Klosterhof, den Klosterkeller, die Klosterkirche und die Klosterterrasse ein.
Darüber hinaus ist die Klosterstraße ins Festgeschehen integriert. Im historischen Ambiente gibt es jede Menge Kurzweil, stimmungsvolle Glanzlichter und wunderbare Präsentationen.
Gaukler, Spielleute und traditionsreiche Handwerke werden ein Flair wie zu Zeiten der Stadtgründung schaffen. Besucher haben die Gelegenheit, sich auf eine Reise ins 16. Jahrhundert zu begeben.

Den Auftakt bildet am Freitag um 18.00 Uhr der Einzug der „Stadtobrigkeit“.
Danach gibt es unter dem Motto „Die Spielluden kommen“ drei Tage lang eine Reverenz an das Mittelalter. Gaukler und Vaganten, Feuerschlucker, Zahnreißer und Knochenverrenker sorgen für jede Menge Kurzweil und Spaß.
Mit Lauten, Dudelsäcken und Schalmeien lassen Spielleute und Bänkelsänger Musik aus vergangener Zeit lebendig werden. Fabula, Scherbelhaufen und Musica Vagantinum heißen die Spielmannsgruppen. Darüber hinaus sind Hans Spielmann, das Duo obscurum und Magister von Winterfeld zu erleben.
Mönchsspiele, Mönchsgesänge und „amtliche Handlungen“ erinnern an alte Zeiten. Ein Theaterstück blickt augenzwinkernd in die Annaberger Stadtgeschichte.
Gar schauerlich wird die Vorstellung der mittelalterlichen Gerichtsbarkeit. Die „Hinrichtung“ auf der Wasserguillotine sowie der „Sklaven- und Jungfrauenverkauf“ sind dabei nur einige der grauslichen Praktiken.

Darüber hinaus steht das Wochenende im Zeichen des historischen Handwerks. Zahlreiche liebevoll gestaltete Stände geben Einblicke in traditionelle Techniken und Produktionsweisen. Töpfer und Lederer, Schmiede, Drucker und Papiermacher sind ebenso in Aktion zu erleben wie Schneider und Gewandmeister. Außerdem können die Besucher Kerzenziehern, Böttchern und Laternenmachern über die Schulter schauen.

Am Sonntag um 11.00 Uhr laden die Kirchgemeinden der Stadt zum ökumenischen Klostergottesdienst in die Klosterruine ein. Mit den Auftritten von „Mönchen“ und Spielleuten werden den Gästen am Nachmittag besondere musikalische Höhepunkte geboten.
Besondere Glanzlichter des Klosterfestes sind das Spektakel von „Fabula“ am Samstagabend und die historischen Gesellenfreisprechung am Sonntag um 14.00 Uhr.
Nicht nur Kinder werden sich beim „Mäuseroulette“ oder im Frettchenzirkus vergnügen.

Leckerbissen für Kehle und Gaumen gibt es zum Klosterfest zuhauf. Schwarze Klosterbiere sind ebenso zu haben wie aromatische Kräuterliköre, Schwein am Spieß, Knoblauch- und Fladenbrote. Echte Geheimtipps sind die Weintaverne im Klosterkeller und die Klosterterrasse an der Stadtmauer.
Für fünf Euro ist der Eintritt an allen drei Tagen möglich.

Öffnungszeiten:
21.08.: ab 18.00 Uhr
22./23.08.: ab 10.00 Uhr

Parken:
Tiefgarage Markt, Parkhaus Altstadt, Kätplatz, innerstädtische Parkplätze

Weitere Infos:
Tourist-Info, Annaberg-Buchholz, Tel. (03733) 425 284

im Auftrag Matthias Förster, Pressestelle

2 Kommentare

  1. Pingback: GLÜCK AUF! ERZGEBIRGE. » Annaberger Klosterfest – Verkehrsregelungen und Parken Erzgebirge - Annaberg-Buchholz - EKH24.de

  2. Pingback: GLÜCK AUF! ERZGEBIRGE. » Imressionen vom Annaberger Klosterfest 2009 Erzgebirge - Annaberg-Buchholz - EKH24.de

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.