Artikel
0 Kommentare

Gemeinsam feiern statt sinnlos feuern

Hexenfeuer im Erzgebirge

Hexenfeuer im Erzgebirge

Unter diesem Motto laden auch in diesem Jahr Feuerwehren, Ortschaftsräte und Stadt, der Jugendclub Frohnau und der Heimatverein Kleinrückerswalde dazu ein, an zentraler Stelle die  Traditionsfeuer am 30. April abzubrennen. In fröhlicher Runde soll der Abend begangen werden. Gleichzeitig wird damit die Zahl privater Feuer minimiert – ein Beitrag für Sicherheit und Umweltschutz.

In jedem Stadtteil ist ein zentraler Standort für Höhenfeuer ausgewiesen, der von den jeweiligen Ortsfeuerwehren überwacht wird. In Annaberg ist das der Kätplatz, in Buchholz der gewohnte Platz am Dörfler Weg, in Frohnau die „Krönung“, in Geyersdorf und Cunersdorf der Sportplatz und in
Kleinrückerswalde der Platz hinter dem DISKA-Markt.

Im übrigen Stadtgebiet sind ausschließlich genehmigte Lagerfeuer in einer maximalen Ausdehnung von 5 qm (Durchmesser max. 2,5 m) bzw.
genehmigungsfreie Koch- und Grillfeuer auf einer Fläche von 40 x 40 cm erlaubt. Stadt und Feuerwehren überwachen die Einhaltung dieser Regelung und der Auflagen im jeweiligen Genehmigungsbescheid.

Generell darf bei solchen Feuern die Nachbarschaft oder die Allgemeinheit nicht gefährdet oder belästigt werden. Das Verbrennen von Abfällen ist
grundsätzlich verboten. Als Brennmaterial darf nur gut abgelagertes, trockenes und naturbelassenes Holz (Mindestdurchmesser 2 cm) zum Einsatz kommen.

Der Mindestabstand des Feuers zum Wald muss mindestens 100 m, zu Bäumen, zu Gebäuden, Stromleitungen und brennbaren Stoffen mindestens 10 m betragen.
Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis 1.000,00 Euro bzw. bei Gefährdung als Straftat geahndet werden. Nicht zuletzt muss das Feuer mindestens von zwei leistungs- und reaktionsfähigen Personen über 18 Jahre überwacht werden.
Geeignete Löschmittel bzw. Löschgeräte sind bereitzuhalten. Der Verbrennungsplatz darf erst verlassen werden, wenn Feuer und Glut
vollständig erloschen sind.

Matthias Förster
Pressestelle

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.