Artikel
0 Kommentare

Fete de la musique am 21. Juni 2011

PRESSEMITTEILUNG

Fete de la musique am 21. Juni 2011 erstmals in Annaberg-Buchholz
Weltweites Musikfest in den Zentren der beiden Altstädte

Seit Jahren begeistert das Musikfest viele Menschen in der ganzen Welt. Immer am 21. Juni, am Tag des Sommeranfangs, lädt die Fete de la musique in zahlreiche Städte auf dem ganzen Erdball ein. Ihren Anfang nahm die Fete 1982 in Paris. Ziel war es, kulturellen Austausch und die Annäherung der Völker zu fördern sowie jedem interessierten Bürger den Zugang zur Musik zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrund wurden von Anfang an feste Prinzipien für die Fete de la musique eingeführt, an die sich jeder Veranstalter halten muss. Alle Veranstaltungen sollen öffentlich zugänglich sein. Alle Musiker und Künstler treten ohne Gagen auf. Alle Konzerte finden an ungewöhnlichen Auftrittsorten, vor allem unter freiem Himmel statt. Die teilnehmenden Städte und Gemeinden arbeiten zusammen und laden andere Kommunen dazu ein, sich ebenfalls an dieser Initiative zu beteiligen. Inzwischen wird die Fete weltweit in 340 Städten, davon in 60 europäischen Städten veranstaltet.

Am 21. Juni lädt der Internationale Tag der selbstgemachten Musik, wie das Fest im deutschen Sprachraum auch genannt wird, erstmals nach Annaberg-Buchholz ein. Damit ist die Kommunen die einzige sächsische Stadt, die im Jahr 2011 zum Kreis der Fete-Veranstalter hinzu kommt.
Mit vielfältigen musikalischen Darbietungen werden sich die Altstadtbereiche der beiden Schwesterstädte von 17.00 bis 23.00 Uhr in eine Musikmeile verwandeln. Zwischen Annaberg und Buchholz wird nicht nur symbolisch, sondern ganz konkret eine musikalische Brücke geschlagen.
Die Vielfalt des städtischen Musiklebens wird dabei an den verschiedensten Veranstaltungsorten ebenso deutlich wie die Vorfreude auf den Sommer, der an diesem Tag beginnt.
Zahlreiche Stilrichtungen, vom Jazz bis zur Klassik, vom Rock bis zum Pop werden die Besucher der Fete de la musique in Annaberg-Buchholz begeistern. Ensemble und Solisten, junge Talente und Nachwuchsbands sind ebenso zu erleben wie regionale Chöre und internationale Musik.

Veranstaltungsorte in der Annaberger Altstadt sind z. B. die Buchholzer Straße, die Altstadtterrasse an der Unteren Badergasse und das Museumsviertel an der Johannisgasse. In Buchholz erwartet die Fete-Besucher auf dem Rathausplatz, dem Kirchplatz und an der Kleinen Wendeschleife ein bunt gemixter musikalischer Cocktail.

Interessierte Bands, Musikgruppen, Chöre und andere Klangkörper, die an der Fete de la musique in Annaberg-Buchholz teilnehmen wollen, wenden sich bitte an Frau Dr. Gabriele Lorenz im Haus des Gastes Erzhammer, Buchholzer Straße 2, 09456 Annaberg-Buchholz, Tel. (03733) 425-256, E-Mail: gabriele.lorenz@annaberg-buchholz.de

Im Auftrag Matthias Förster – Pressestelle Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.