Annaberg-Buchholz Familie Pressemitteilung

Familienwanderung "Buchholzer Ausblicke" am 4. September 2010

PRESSEMITTEILUNG

Außergewöhnliche Erzgebirgsblicke: Vom Heiteren Blick über die Teufelskanzel zur Gartenbahn
Traditionelle Familienwanderung „Buchholzer Ausblicke“ am 4. September 2010

Wanderung 2009
Foto: Thomas Jacobi

Ein Jahr nach ihrer Premiere sind die Familienwanderungen „Buchholzer „Ausblicke“ ein fester Bestandteil des kulturell-touristischen Angebots in Annaberg-Buchholz geworden. Immer führten die Touren dabei zu malerischen Aussichtspunkten, wie z. B. zur Halde 116, zur Teufelskanzel, zum Buchholzer Stadtfelsen oder auf den Turm der Buchholzer Katharinenkirche.
Wunderbare Ausblicke zum Fichtelberg und Bärenstein, zu Pöhlberg und Scheibenberg, zur Augustusburg und nach Annaberg-Buchholz begeisterten dabei nicht nur die Einwohner, sondern auch zahlreiche Gäste aus dem gesamten Regierungsbezirk.

Am 4. September 2010 laden die Bürgerinitiative „Pro Buchholz“ und die Stadt erneut zur Traditionswanderung „Buchholzer Ausblicke“ ein. Um 15:00 Uhr sind interessierte Teilnehmer zum Sportplatz „Heiterer Blick“ eingeladen. Er befindet sich im oberen Teil des Stadtteils Buchholz am gleichnamigen Eigenheimstandort. Von dort eröffnen sich außergewöhnliche Ausblicke nach Annaberg-Buchholz und zum Pöhlberg sowie ins westliche Erzgebirge in Richtung Schlettau und Scheibenberg. Weiter geht die Tour auf dem Kreiswanderweg Firstenweg, auf dem Kamm zwischen den Tälern der Sehma und der Zschopau. Am Hof der Familie Melzer und in der Gärtnerei Kämpfe gibt es Einblicke in die heutige landwirtschaftliche und gärtnerische Produktionsweise. Danach macht die Familienwanderung Station an einem der beliebtesten Aussichtspunkte der Stadt Annaberg-Buchholz, der sogenannten „Teufelskanzel“. Dort wird ein neuer Aussichtsplatz, der „Buchholzer Panoramablick“ offiziell seiner Bestimmung übergeben. Von dort geht es nach Frohnau zur Gartenbahn im Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz. Auf der attraktiven, 400 qm großen Bahnanlage ist die Harzquerbahn mit ihren Bahnhöfen und Nebenanlagen äußerst detailgetreu nachbebaut worden.
In gemütlicher Runde klingt dort die erste Familienwanderung „Buchholzer Ausblicke“ mit Gaumenfreuden, Angeboten für Kinder und zünftiger Musik aus.
Ab 18.00 Uhr bringt ein Bus-Shuttle Gehbehinderte und Senioren zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.
Parkmöglichkeiten am Startpunkt stehen an der Schlettauer Straße und im Wohngebiet „Heiterer Blick“, am Zielpunkt direkt am Wohn- und Pflegezentrum
Annaberg-Buchholz zur Verfügung.

Hinweis:
Bürgerinitiative „Pro Buchholz“ heißt eine Gruppe, die sich seit Februar 2009 regelmäßig im Stadtteil Buchholz trifft. Stadträte, Vereins- und
Kirchenmitglieder, Firmenvertreter und Bürger wirken in der Initiative mit.
Ziel ist es, durch konkrete Maßnahmen, Angebote, Veranstaltungen und andere Schritte den Stadtteil Buchholz noch attraktiver zu gestalten.
Interessenten, die gern in der Bürgerinitiative „Pro Buchholz“ mitarbeiten möchten, wenden sich bitte an Frau Martina Groß, Mohrenstraße 8, 09456
Annaberg-Buchholz, Tel. (03733) 61331.

Im Auftrag Matthias Förster – Pressestelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.