Artikel
1 Kommentar

Engere Zusammenarbeit zwischen Annaberg-Buchholz und Thermalbad Wiesenbad

Barbara Klepsch und Heinz Fischer bei der Vertragsunterzeichnung

Barbara Klepsch und Heinz Fischer bei der Vertragsunterzeichnung

Die Gemeinde Thermalbad Wiesenbad und die Stadt Annaberg-Buchholz arbeiten künftig enger zusammen.

Heute um 13.00 Uhr trafen sich Bürgermeister Heinz Fischer (Thermalbad Wiesenbad) und Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch (Annaberg-Buchholz) im Repräsentationszimmer des Annaberger Rathauses in feierlicher Form, um zwei Zweckvereinbarungen zu unterzeichnen.

Die Zweckvereinbarungen beinhalten die Ausdehnung des Standesamtsbezirkes Annaberg-Buchholz auf das Gebiet der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad per 1. Januar 2010. Zum gleichen Termin übernimmt die Stadt Annaberg-Buchholz auch Aufgaben der Meldebehörde gemäß § 2 des Sächsischen Meldegesetzes sowie Aufgaben der Personalausweis- und Passbehörde gemäß § 1 des Gesetzes zur Ausführung des Pass- und Personalausweisgesetzes im Freistaat Sachsen.

In den Zweckvereinbarungen sind Rechte und Pflichten sowie Rechtsfolgen, die sich aus der Aufgabenübertragung ergeben, detailliert geregelt.
:

(Videolink)

Text: Matthias Förster, Pressestelle der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz
Foto und Video: Thomas Jacobi

1 Kommentar

  1. Pingback: GLÜCK AUF! WINTERLAND ERZGEBIRGE. » Erweiterte Zuständigkeit des Bürgerzentrums Annaberg-Buchholz – Schließtage Erzgebirge - Annaberg-Buchholz - EKH24.de

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.