Artikel
0 Kommentare

Eine Buchholzerin erobert Annaberg

Eine Buchholzerin erobert Annaberg, so könnte man zum diesjährigen Stellen des Weihnachtsbaumes auf dem Annaberger Marktplatz schreiben. Grund: die 22 Meter hohe Fichte stand bis heute Morgen auf dem Gelände des Bahnhof Süd in Buchholz. Bis in den Februar hinein wird sie nun auf dem Annaberger Markt stehen.

Doch nicht nur, dass heute diese Fichte von Buchholz nach Annaberg kam. Auch die Narren aus Buchholz waren zugegen. Kurz vor 12:00 Uhr präsentierten sie den Schlüssel des Annaberger Rathauses und hatten dessen Balkon erobert. Der Oberbürgermeister nutzte seinen „Rausschmiss“ für einen kleinen Bummel auf dem Markt, um das Treiben dort ebenfalls zu beobachten.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.