Familie Fotobilder Frohnau Glück-Auf!-BLOG Museum Musik Pfingsten Veranstaltung Video

Doppel-Jubiläum im Frohnauer Hammer

Kleiner Hinweis zur Galerie: Wer alle 41 Bilder anschauen möchte, hier der direkte Link zur Flickr-Galerie.
[flickr]set:72157623995444769[/flickr]
Was für ein Pfingstwochenende! Das Wetter zeigt sich tatsächlich von seiner derzeit besten Seite und die Gäste strömen aus nah und fern ins Erzgebirge.
Ein Anziehungspunkt an diesem Pfingstsonntag war der Frohnauer Hammer. Und er ist es ja nicht nur an diesem Tag. Aber in diesen Tagen gibt es gleich mehrere Gründe, dem Frohnauer Hammer einen Besuch abzustatten und viel Zeit mitzunehmen:
Erstens: Derzeit wird im Hammerwerk an einem großen Tor gearbeitet, welches bis Oktober fertig gestellt sein soll. Grund genug, den Gästen immer die Gelegenheit zu geben, beim Schmieden der Teile den starken Männern über die Schultern zu schauen und auch den kleinen Hammer im Einsatz zu sehen.
Zweitens: Die Gastronomie zog vor 100 Jahren ins Herrenhaus des Frohnauer Hammers ein. Seitdem ist die Gaststätte ein beliebtes Ausflugsziel für immer hungrige Leute. 🙂
Drittens: Der derzeitige Inhaber Stephan Feller feiert sein 10-jähriges Jubiläum als Hammerwirt.

Dies alles waren Gründe, mal in Frohnau vorbei zu schauen. Und es hatte sich wirklich gelohnt!
Allein das Schauschmieden ist eine Attraktion. Nicht nur, dass man sieht, wie mit beinahe roher Gewalt ein zärtliches Ornament entsteht, sondern es ist beeindruckend, wie diese alte Technik noch funktioniert.

Aber auch der Hammerwirt hat sich einiges einfallen lassen. So waren heute „De Hutzenbossen“ zu Gast. Und auch diese beiden Herren können sich nicht nur sehen, sondern auch hören lassen! Sie sorgten für prächtige Stimmung auf der Terrasse und sogar im gegenüber liegenden Bereich des Frohnauer Hammers kam beim Warten auf die nächste Führung eine tolle Stimmung auf.
:

(Videolink)
Fotos und Video copyright by Thomas Jacobi
:
Morgen dann gibt es weitere Höhepunkte am Frohnauer Hammer. Ab 14.00 Uhr ist Familiennachmittag angesagt, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.