Annaberg-Buchholz Ausstellungen Fotobilder Kunst & Kultur Landkreis Erzgebirge Persönlichkeiten

Die Welt im Objektiv

Heute wurde im Kulturhaus Erzhammer die Ausstellung „Farben der Welt“ eröffnet. Dietmar Lang, eigentlich Holzbildhauer, nutzte in den vergangenen Jahrzehnten auf seinen Studien- und Geschäftsreisen in aller Welt die Gelegenheiten, einmalige Fotos von sechs Kontinenten zu produzieren.
Er selbst hat, wie er sagt, den Kunstschmied Prof. Fritz Kühn aus Berlin zum Vorbild.
Was hat ein Kunstschmied mit Fotografie zu tun?
„Sehen und gestalten“ nannte Kühn einen seiner Bildbände, nach dessen Vorbild Dietmar Lang sich bemüht, „Fotomotive visuell im Wesentlichen zu erfassen und so zu einem gestalteten Bild zu gelangen“.

Ich stand bewundernd vor diesen Fotos. Sie wecken in einem Fernweh, aber auch Träume. Gleichzeitig schaffte es Lang mit seinen Fotos, den Blick in die Realität nicht zu verstellen. Besonders beeindruckt hatte mich das Foto eines kleinen Yacua-Kriegers. Hier zeigt Lang seinen Hang zur Erhaltung der Natur mit seinen Menschen.
Er selbst meint, dass seine Fotos die Welt nicht retten können, aber er will uns das Schöne und Erhaltenswerte vermitteln. Dies gelingt ihm mit dieser Ausstellung eindrucksvoll. Nicht nur ich, sondern viele Gäste standen bei dieser Eröffnung vor seinen Fotos, bestaunten diese und zeigten sich tief beeindruckt, wie schön doch unsere Welt ist. Diese Schönheit gilt es, mit allen uns zur Verfügung stehenden – auch künstlerischen – Mitteln zu erhalten. Dietmar Lang leistet mit dieser Ausstellung einen kleinen wichtigen Beitrag hierzu.
Bis zum 19. Januar 2009 ist diese Ausstellung für jedermann offen.

Bilder von René Goldschadt:

[photoxhibit=2]

6 Kommentare

  1. Hallo Thomas, habe mal meine Bilder als Galerie an Deinen Beitrag angehängt. So ist alles schön zusammen.
    Also, ich finde ja die Bilder vom Dietmar sehr gelungen. Das Geniale ist, es sind Bilder und Eindrücke von allen Kontinenten dieser Welt. In den nächsten Wochen werde ich mir nochmal in Ruhe, Sohni wollte dann los, die Bilder zu Gemüte ziehen.
    Mein TIPP: Wer als Tourist in den nächsten Wochen Annaberg besucht, der komme in den ERZHAMMER auf dem Markt und er bekommt neben dieser sehr gelungenen Treppenhausgalerie von Dietmar Lang noch viele andere Attraktionen im Haus des Gastes am Annaberger Markt geboten.
    Glück Auf! und einen schönen Sonntag noch.

  2. Herzlichen Glückwunsch,
    lieber Dietmar,
    zur Erweiterung unseres „Weltraums“ durch den Deinen…
    – und Dank auch an die Fotografen, die denen einen kleinen Einblick ermöglichen, die nicht immer gleich vor Ort sein können, wenn etwas derart Gescheites in Annaberg passiert.
    Die es aber sehr bedauen…
    Mögen viele hin gehen, schauen und damit ihren Horizont erweitert bekommen.
    Das wünscht Dir und sich –
    Gotthard aus Budapest.

  3. Ja René, ich werde mir mit Sicherheit auch mal einen Vormittag Zeit nehmen, das Ganze zu betrachten.
    Ein Erlebnis ist diese Ausstellung allemal. Man kann dem Dietmar dazu nur gratulieren. Er schafft etwas, was viele nicht erreichen: über den eigenen Tellerrand schauen und dabei Wissen aufsaugen und weitergeben.

  4. Wie lang ist die Ausstellung noch? Ich bin ueber Weihnachten mal wieder im Erzgebirge vielleicht kann ich mir die Bilder anschauen und sicherlich sind da ein paar „Bekannte“ dabei… dann noch viel Erfolg mit der Ausstellung…

    gruesse aus vancuver

  5. Hallo Michael, vieleicht lässt sich bei Deinem Weihnachtsbesuch eine halbe Stunde für´ne Tasse Kaffee in einer Gaststube Deiner Wahl abzweigen? Wäre schön mit Dir mal reden zu können, mal so über das Leben und das bloggen. Nette Grüße nach Vancuver.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Jacobi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.