Annaberg-Buchholz Veranstaltung

Carlfriedrich Claus – Ausstellung in Annaberg-Buchholz ab 28. Mai

Denklandschaften auf Weltreise

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des Fördervereins Carlfriedrich Claus – Lebens- und Arbeitsort in Annaberg-Buchholz e. V. laden wir Sie ganz herzlich
am Freitag, dem 28. Mai 2010 um 18.00 Uhr in den ehemaligen Lebens- und Arbeitsort von Carlfriedrich Claus nach Annaberg-Buchholz ein.
Die einstige Wohnung des Künstlers bzw. der heutige Kunstraum befinden sich gegenüber des Adam-Ries-Museums im Gebäude Johannisgasse 10.

Unter der Überschrift: „Denklandschaften“ öffnet dort eine außergewöhnliche Ausstellung ihre Pforten. Im Auftrag des Instituts für Auslandsbeziehungen Berlin (ifa) trat sie im Jahr 1993 ihre Reise um die Welt an. Inzwischen war sie u.a. in London, Warschau und Moskau, in Ankara, Genua und Athen sowie in zahlreichen weiteren europäischen Städten zu sehen.

Matthias Merker aus Berlin wird das Eröffnungsreferat halten. Er gestaltete die damalige Wanderausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa). Außerdem spricht Frau Dr. Silke Kral, die neue Vorsitzende des Fördervereins Carlfriedrich Claus – Lebens- und Arbeitsort in
Annaberg-Buchholz e.V. ein kurzes Grußwort.

Bis zum 31. Oktober kann die Ausstellung in Annaberg-Buchholz in Augenschein genommen werden. Die gezeigten Werke sind Leihgaben der
Staatlichen Kunstsammlungen Chemnitz, Stiftung Carlfriedrich Claus-Archiv sowie des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V., Stuttgart
Es handelt sich u. a. um Tafeln aus dem Aggregat K, um 11 Werke aus der „Glasgegliederten Leere, in der Sprache agiert“ sowie um fünf Platten aus
dem „Imaginären Porträt C. C.“

im Auftrag
Matthias Förster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.