Artikel
0 Kommentare

Brücke über Markersbach freigegeben

Panorama Brücken Markersbach

Panorama Brücken Markersbach

Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte, da man fast gar nicht mehr damit rechnete:
Die Brücke in Markersbach wurde am Montag für den Verkehr feierlich freigegeben.
Eigentlich sollte dies schon 2007 passieren, aber der Bau verzögerte sich immer wieder (Baubeginn war 2005). Schuld daran sind natürlich nicht die Planer, sondern der Baugrund, auf welchem sie errichtet wurde.
Der wird von alten Bergwerksstollen durchzogen, worin sogar eine ganze Menge Beton verschwunden sein soll. Die Kosten der 320 Meter langen und bis zu 40 Meter hohen Brücke stiegen ebenfalls: statt ursprünglich geplanten 14 kostet(e) sie bis dato 25 Millionen Euro. Ist aber nicht so schlimm, hat ja schließlich der Bund finanziert, der dies alles samt der Verzögerungen auch so akzeptierte und genehmigte.
Zwischenzeitlich gab es auch mal einen Baustopp und hinzu kamen 41 Änderungsanträge. Auch eine Nachprüfung des Vergabeverfahrens zog sich ewig hin. Die gesamte Länge der neu gebauten Ortsumgehung incl. der Brücke beträgt ca. 1,7 Kilometer.
[flickr]set:72157626759114970[/flickr]
Wie dem auch sei, nun ist sie fertig. Oder doch nicht?
Ich habe sie mir heute mal etwas genauer angeschaut und auch Fotos von ihr gemacht. Was ich hierbei feststellte: es wurde an der Sicherheit gespart. Wenn ich daran denke, wie leicht man über die Plexiglasbegrenzung steigen könnte…
Während ich meine Fotos machte, interessierte es niemanden, was ich da oben so trieb. Dabei ist neben der Brücke auch ein Parkplatz eingerichtet, von wo aus man das ganze Bauwerk und das alte Eisenbahnviadukt einsehen kann (siehe Panoramabild). Bleibt zu hoffen, dass dort noch etwas angebracht wird, was das Überklettern unmöglich macht.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.