Artikel
0 Kommentare

Bergmännische Krippe

Seit 2001 erschaffen die Holzbildhauer Dietmar Lang, Ronny Tschierske, (beide Annaberg-Buchholz), Jesko Lange (Zschorlau), Robby Schubert (Lößnitz) und Friedhelm Schelter (Königswalde), allesamt Mitglieder der renommierten erzgebirgischen Künstlergruppe ExponaRt, die Bergmännische Krippe, welche seit 2005 ihre Heimstatt in der einzigen knappschaftlichen Sonderkirche Sachsens „St. Marien“ gefunden haben.

Am Sonntag kamen die Skulpturen Nummer 27 und 28 hinzu: Nachtwächter, erschaffen von R. Tschierske und Berginvalide, erschaffen von J. Lange.

Die Krippenfiguren, deren Darstellung christliche und bergmännische Traditionen mit dem städtischen Leben des 19. Jahrhunderts verknüpfen, wurden größtenteils nach realen Vorbildern unserer Zeit gefertigt. Einige von ihnen kann man in unserer Stadt antreffen.

Diese meisterhaft gefertigten Figuren entfachen jährlich zur Weihnachtszeit eine ganz spezielle Sammelleidenschaft. Seit 2002 zeigen die Glühweintassen des Annaberger Weihnachtsmarktes diese Motive.
[flickr]set:72157632226734429[/flickr]

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.