Artikel
0 Kommentare

Die Barbara Uthmann im violetten Gewand zeigt ihre linke Schulter

Die Galerie Tobias Rasch – www.galerie-rasch.de – gewinnt den Künstler Sung-Hern Lee aus Süd-Korea  – er verhüllt die Barbara Uthmann auf dem Markt und den Martin Luther an der St. Annen-Kirche in Annaberg-Buchholz. Ein großes Spektakulum mit wenig öffentlicher Aufmerksamkeit bei der Verhüllung selbst. Schade.

Die Absicht des Künstlers Lee ist nicht die Skulpturen zu verstecken, vielmehr soll die Verdeckung zum Denken anregen. Die Verhüllung der Uthmann und Luther nimmt ein Stück gelebte Realität aus dem Stadtbild. Was täglich immer da ist, fehlt jetzt. Aber eben nicht ganz. Mit Inspiration nehmen wir die Umrisse wahr und wissen, was unter Stoff verborgen scheint. Die einheimischen wissen das, Urlauber und Touristen werden fragen müssen oder großartig staunen.

Warum violetter und roter Stoff?

Violett ist in der abendländischen Kultur die Farbe der Mehrdeutigkeit, die Farbe der Machtinhaber und Würdenträger, aber auch der Verbotenen, Verspotteten und Ausgeschlossenen. Das schließt sich nicht aus, da einer Farbe unterschiedliche Bedeutungsaspekte zugeordnet werden können. Und tatsächlich gehören zur violetten Farbe Rot und Blau – Wärme und Kalt – Weiblichkeit und Männlichkeit.

Heute finden wir Violett in der Frauenbewegung, und Barbara Uthmann war sicher keine Revolutionärin aber in ihrer Skulptur versinnbildlicht sie in einer religiös-repressiven Gesellschaft den Widerstand. Das Freilegen der linke Schulter zeigt aus der chinesischen Kultur das Signal der Intention. Das sehen Sie am Ende des Videos, da die Vollendung des Kunstwerkes sehr spät erfolgte.

Die Enthüllung

Zum Jahrestag von Martin Luther am 10.11.2013 werden beide Skulpturen erneut vom Künstler Sung Hern Lee enthüllt.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.