Ausstellungen Glück-Auf!-BLOG

Ausstellung des Künstlers Kurt Richard Schwabe eröffnet

[flickr]set:72157629865807933[/flickr]Heute wurde um 10:00 Uhr im Musikzimmer des Haus des Gastes „Erzhammer“ in Annaberg-Buchholz eine Ausstellung eröffnet, welche an einen Künstler erinnert, der wohl nur den Insidern oder Wegbegleitern in Erinnerung geblieben sein dürfte. Dabei hat der am 28.03.1926 in Eisenach geborene und 1957 nach Annaberg-Buchholz gezogene Kurt Richard Schwabe wesentlich mehr Aufmerksamkeit verdient, als diese ihm bisher geschenkt wurde. Dies lag möglicherweise daran, dass er zu seinen Lebzeiten (er verstarb am 23.11.1990 in Annaberg) seine Kunst nie so präsentieren konnte bzw. durfte, wie er sie verstand. Und dies, obwohl er diese Kunst in den Jahren 1948 bis 1952 an der Staatlichen Hochschule für Baukunst und Bildende Künste in Weimar studierte.
Aber er entwickelte seine ganz individuellen Eigenheiten, die in in seinen Arbeiten unverkennbar machen. Dies aber war wohl wiederum zu kreativ für bestimmte politische Kreise, so dass er sich letztlich ziemlich zurück gezogen in seinem Schaffen entwickelte.
Erst jetzt kommt sein Werk an die Öffentlichkeit. Dies ermöglichen zum einen sein Sohn Till Schwabe sowie Karin Schwabe, die Ehefrau des Künstlers, zum anderen aber auch Kunstkenner der Annaberger Szene wie Jörn Michael, welche ihnen diese Ausstellung ermöglichen.
Wie hoch der Stellenwert des Künstler Kurt Richard Schwabe einzustufen ist, ließ sich bereits an der Eröffnung dieser Ausstellung ermessen. Immerhin konnte Dr. Gabriele Lorenz die Gäste in einem proppevollem Musikzimmer begrüßen.
Umrahmt von Klaviereinlagen der beiden Pianistinnen Caroline Lohse und Elisabeth Beckert von der Musikschule des Erzgebirgskreises hielt Alexander Stoll von der Neuen Sächsischen Galerie in Chemnitz die Laudatio zu Ehren des Malers und Bildhauers.
Werblich umgesetzt wurde die Ausstellung im Vorfeld durch das Büro 29, dessen Inhaber Mark Schmidt eng mit Till Schwabe zusammen arbeitete.
Diese Ausstellung ist noch bis zum 24.06.2012 täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

1 Kommentar

  1. Danke Thomas, für den Beitrag im Bloog.
    Ja, es war schon überwältigend wie viele kunstinterressierte Leute der Einladung zur Eröffnung der 1. offiziellen Ausstellung mit Werken meines Vaters Kurt Schwabe gefolgt sind. Ja, er hat es mit seiner Kunst verdient in der Öffentlichkeit eine Ausstellung zu bekommen. Danke allen die daran beteiligt waren und besonders dem Erzhammer der es ermöglicht hat das diese wundervollen Werke gezeigt werden können.
    Überzeugen Sie sich selbst ,bis zum 24.6.2012 ist dazu Gelegenheit und schreiben Sie uns Ihre Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.