19. Grenzüberschreitende Traditionswanderung

Am kommenden Samstag (28.05.2016) steigt 19. Grenzüberschreitende Traditionswanderung entlang dem Plateau des Erzgebirgskammes auf der alten Handels- und Salzstrasse vom Schloss Schlettau in Sachsen zur Burg Hassenstein in Böhmen.
Startzeit: 07:00 – 08:00 Uhr Schloss Schlettau

Zielschluss: 17:30 Uhr
Abfahrt Bus: 18:00 Uhr
Streckenlänge: 40 km (Halbetappe 20 km)

Route: Schloss Schlettau – Cranzahl- Bärenstein- Kühberg – Grenzübergang Jöhstadt / Černy Potok – Černy Potok – Kryštofovy Hamry -Vỳsluni – Sobětice – Burg Hassenstein – Rückfahrt mit Bus nach Schlettau

Es wird nach Wegmarkierung gewandert. An der Strecke sind 2 Verpflegungsstellen eingerichtet.

Startgebühr: 10,00 € (200 Kč für tschechische Wanderer)/ Kinder 5,00 €
Halbetappe: 5,00 € / Kinder 2,50 €
Bustransport: 8,00 € / Kinder 4,00 €

Alle Wanderer, die den Bustransport in Anspruch nehmen wollen, müssen sich bitte 2 Wochen vorher anmelden. Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden und können über die Tourist-Information Annaberg-Buchholz (Tel. 0 37 33/19433) bestellt werden.

Halbetappe (20 km)
Startpunkt: Grenzübergang Jöhstadt / Černy Potok
Startzeit: 11:00 – 12:00 Uhr

Radwanderer (80 km)
Start: Schloss Schlettau, Startzeit: 08:00 Uhr
Ziel: Schloss Schlettau, Zielschluss: 17:30 Uhr

Parkmöglichkeiten sind auf dem Parkplatz Schloss ausreichend vorhanden.

Veranstalter:
Förderverein Schloss Schlettau e. V.
Tel.: (0 37 33) 6 60 19 Fax: (0 37 33) 60 80 37
Internet: www.schloss-schlettau.de e-mail: info@schloss-schlettau.de
Sächsischer Wander- und Bergsportverband e. V.

11. Grenzlandtour – ein voller Erfolg!

Es war einfach nur geil. Wetter, neuer Teilnehmerrekord (1.050), Strecke, Helfer, die Küchenfeen, die Organisation, einfach alles SUPER. Danke.
Bitte um Nachsehen, wenn das eine oder andere Foto nicht ganz scharf ist, aber so aus der Lameng ist das gar nicht so einfach.

PS: Manuela fuhr die Familienrunde und ich gab mich mit den knappen 60 Kilometern zufrieden. Aber ich war ja mit dem Rad auch an- und abgereist. 😉

Aufbau der 496. Annaberger Kät – Doppellooping Achterbahn Teststrecke

Das Ding wird riesengroß

Doppellooping Achterbahn Teststrecke mit 80 km/h über die 630 Meter lange Strecke, bei einem Gefälle von 45 Grad, Querneigungen von 65 Grad und den beiden Loopings mit 14 Metern Durchmesser, hier noch im Aufbau.

Erfolgreiche Wintersportler auf dem Annaberger Markt

Damit ich nicht alles noch einmal selbst schreiben muss, hier eine Pressemitteilung der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz:

>>>
Erfolgreiche Wintersportler am 1. April auf dem Annaberger Markt
Empfang von Olympiasiegern, Weltcupsiegern und Weltmeistern

Die Erfolge der Wintersportler aus dem Erzgebirge in dieser Saison sind herausragend. Aus diesem Anlass laden der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V. sowie die Stadt Annaberg-Buchholz alle Sportbegeisterten am Freitag, dem 1. April 2016 auf den Annaberger Markt ein. Gemeinsam wollen WSC, Oberbürgermeister Rolf Schmidt sowie die Bürger ab 18.00 Uhr die erfolgreichen Sportler beglückwünschen und zünftig feiern. Landrat Vogel, Bundes- und Landtagsabgeordnete sowie Kreis- und Stadträte haben ebenfalls ihr Kommen angekündigt.

Im Mittelpunkt des Abends steht Eric Frenzel. Er gewann bereits zum vierten Mal in Folge den Weltcup der Nordischen Kombination. Insgesamt kommen in seiner Karriere bisher 31 Siege in Weltcup-Rennen auf sein Konto. Darüber hinaus gewann er mehrfach Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Herausragend war dabei die Goldmedaille 2014 in Sotschi. Zu diesen geradezu traumhaften Erfolgen wollen ihm Bürger, WSC, Stadt und Offizielle ganz herzlich gratulieren.
Aber auch Julia Taubitz, Ralf Palik, Denise Herrmann und Katharina Hennig sind Namen, die inzwischen europa- und weltweit bekannt sind.
Die Annaberg-Buchholzer Rennrodlerin Julia Taubitz siegte u. a. im Junioren-Weltcup der Saison 2014/15 in Whistler und Igls. Am 30. Januar 2016 wurde sie in Königssee offizielle U-23-Weltmeisterin. Am 6. Februar gewann sie bei der Junioren-WM in Winterberg Gold sowohl in der Staffel als auch im Einzel.
Ralf Palik errang seinen ersten Weltcup-Sieg am 9. Februar 2013 bei der Team-Staffel in Lake Placid. Zur Rennrodel-WM in diesem Jahr war er mit einer Bronzemedaille im Sprintwettbewerb sowie WM-Silber erfolgreich.
Denise Herrmann erreichte u. a. in den Gesamtweltcup-Wertungen 2013/2014 sowie 2014/2015 jeweils neunte Plätze.
Katharina Hennig wurde u. a. bei den Deutschen Skilanglauf-Meisterschaften 2015 in Oberwiesenthal deutsche Meisterin über 5 km und in der Verfolgung. Den bislang größten Erfolg ihrer Karriere feierte sie am 25. Februar 2016 bei den Junioren-Weltmeisterschaften mit einer Silbermedaille im 10-km-Freistil-Rennen.
OB Rolf Schmidt wird die erfolgreichen Sportler bitten, sich in das Goldene Buch der Stadt Annaberg-Buchholz einzutragen.

Neben diesen Sportlern werden auch Prominente wie Jens Weißflog, René Sommerfeld und Anke Wischnewski in Annaberg-Buchholz erwartet. Darüber hinaus wird sich der Nachwuchs dem Publikum präsentieren.

Bekannte Moderatoren – Stereoact in Annaberg-Buchholz

Moderiert wird der Abend auf dem Markt ebenfalls von zwei Prominenten: Der bekannte TV- und Radiomoderator Michael Drevenstedt wird unsere erfolgreichen Wintersportler einzeln vorstellen und ihre sehr guten Leistungen nochmals für alle Gäste benennen. Radiomoderator Andrè Hardt kümmert sich um den locker-musikalischen Teil.
Alle Besucher haben die Möglichkeit, „ihre Sportler“ hautnah und live zu erleben. Neben spannenden Infos zu ihren herausragenden Leistungen haben Besucher die Gelegenheit, eigene Fotos zu schießen oder Autogramme zu erhalten.
Als „Special-Guest“ wird an diesem Abend „Stereoact“ erwartet, die im Musikgeschäft derzeit richtig angesagt sind. Ihr großer Hit „Die immer lacht“ wurde bereits über 200.000 Mal verkauft und ist aktuell auf Platz 2 der deutschen Single-Charts. Die beiden Erzgebirger Rico Einenkel und Sebastian Seidel werden den Sportlerempfang mit toller Musik umrahmen.
< <<

Ich hatte die Gelegenheit bekommen, im Rathaus dabei sein zu dürfen. Die Athleten zeigten sich von einer sehr lockeren und sympathischen Seite. Und wenn man z.B. Eric Frenzel vor sich stehen hat, fragt man sich, wo er nur diese Athletik her holt. 😉

Zum Geschehen auf dem Marktplatz: Je nach Blickwinkel hätte man meinen können er wäre proppevoll gewesen. Aber weit gefehlt. Irgendwie hatte es sich wohl nicht so richtig herum gesprochen, denn selbst als es auf 20:00 Uhr zuging, war noch jede Menge Platz auf dem Markt. Zwar füllte er sich dann etwas (wohl wegen des Hits des Jahres), aber die Sportler hätten meiner Meinung nach schon mehr Aufmerksamkeit und Applaus verdient. Denn selbst dazu mussten die Moderatoren oder die Sportler gar selbst (Ralf Palik war hierbei ein sehr guter Entertainer) das Publikum erst auffordern.